Die 1963 in Shanghai geborene Xu Fengxia beginnt schon mit 7 Jahren verschiedene chinesische Zupfinstrumente zu spielen. Das Shanghaier Konservatorium schließt sie 1985 mit dem Schwerpunkt Chinesische Zupfinstrumente ab. Sie ist nicht nur Mitglied des berühmten Shanghaier Orchesters für Chinesische Musik, sondern auch in der ersten chinesischen Frauen-Rockband aktiv.
1991 übersiedelt sie nach Deutschland. Dort nimmt sie ihre Konzerttätigkeit schnell wieder auf. Sie ist Mitglied des Gufeng Ensembles, einer Gruppe von vier chinesischen Musikerinnen, die sich der traditionellen chinesischen Musik verschrieben haben. Zugleich spielt sie in verschiedenen Ensembles von Neuer Musik bis Jazz.
Seit 1997 ist Xu Fengxia verstärkt als Solistin tätig. Sie spielt sowohl klassischer chinesischer Musik als auch Werke neuer chinesischer Komponisten.
Ihre Soloprogramme sind geprägt durch die traditionelle Musik Chinas und den Einfluss vieler Musikstile der Welt. Neben chinesischen Zupfinstrumenten setzt Xu Fengxia auch ihre Stimme ein.

Der Eintritt ist frei.