Im Rahmen der Tage Alter Musik in Herne findet am Samstag, den 10.November 2012 um 23:00 Uhr Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 in Herne in der Fördermaschinenhalle ein klassisches Konzert statt.

DU SOLLST NICHT FALSCH ZEUGNIS REDEN

>Fauxburdon< - >falsche> Mehrstimmigkeit in der Musik von Guillaume Dufray, Giovanni Pierlugi da Palestrina, Orlando di Lasso, Claudin deSermisy Leonard Lechner, Thomas Tallis, Adrian Willaert u.a.
Capella de la Torre

Leitung: Katharina Bäuml (Schalmei)

Wie könnte man in der Musik als harmonischster aller Künste das Sündhafte treffender zum Ausdruck bringen als in Gestalt absichtlich >falsch> komponierter Klänge? Das macht sich die frühneuzeitliche Musica poetica mit besonderer Hingabe in besonderer Form des unbekümmert akkordisch voranschreitenden >Fauxburdon< alias >Falsobordone< zunutze, der sich das >Falsche< schon im Namen trägt. Vor ihm schrecken auch so gottesfürchtige Komponisten wie Guillaume Dufray, Giovanni Pierlugi da Palestrina und Orlando di Lasso nicht zurück, das zeigt die Capella de la Torre zu später Stunde in Herne. Das Ensemble um die Schalmei-Spielerin Katharina Bäuml erweckt die reiche und bislang zu wenig beachtete Musik aus Mittelalter und Renaissance zu neuem Leben. Dabei beschränkt es sich nicht auf das Blasen vom Turm herab (spanisch: >del la Torre<) oder gar auf Werke des aragonischen Hofmusikers Francisco de la Torre. Vielmehr erschließt es sein Publikum die ganze Bandbreite an Instrumentalem und Vokalem aus der Zeit zwischen 1350 und 1650.

Ein Hinweis für ortsunkundige Besucher: Die im Programmheft angegebene Adresse ist nicht mehr aktuell. Die Alleestraße ist umbenannt und heißt jetzt "Zur Künstlerzeche". Navi-Nutzer sollten die Zubringerstraße "Grimberger Feld" eingeben.