Danuta Karsten
06. März - 27. März 2010
Installation
Fotostrecke...
Presse
Die Ausstellungseröffnung war am Samstag, den 06. März 2010 um 17.00 Uhr.
Einführung:
Dr. Jacek Barski, Berlin
____________________________________________________________________________

Der weiße Würfel und das weiße Kleid.
Sebastian Cichocki

Die Installationen von Danuta Karsten entstehen als Antwort auf die Architektur eines Raumes, sie füllen ihr Inneres mit geometrischen und anthropomorphen Gebilden, deren Eigenschaften für den Zuschauer bis zuletzt unerkannt bleiben. Elemente wie synthetisches „Haar” und geschnittene, ineinander verflochtene Folienstreifen berühren die Decke, umschlingen die Wände, schlängeln sich auf dem Boden.
Mit ihrer Hilfe kreiert die Künstlerin Zeichnungen und dreidimensionale Objekte – „luft­schwe­bende” Strukturen, die die räumliche Orientierung stören und den Zuschauer zwischen fragilen Ornamenten balancieren lassen.

____________________________________________________________________________

Sebastian Cichocki (1975) ist Programmdirektor der Kronika, eines Zentrums für gegenwärtige Kunst in Bytom, Oberschlesien. Er schreibt u. a. für die Zeitschriften Magazyn Sztuki (Kunstmagazin), Obieg (Umlauf), Opcje (Optionen), Artmargins und Czas Kultury (Kulturzeit).

____________________________________________________________________________