Elisabeth Axmann
14. November - 06. Dezember 2009
Malerei und Farbradierungen


Biographie
Elisabeth Axmann, geboren 1934 in Berlin, studiert in den 50er Jahren an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Ihre Lehrer sind Wolf Hoffmann (Radierung) sowie Hans Jaenisch und Karl Hofer (freie Malerei). Zu Beginn der 60er Jahre folgen Studien im Atelier Johnny Friedländer in Paris, 1961 erhält die Malerin bereits ihren ersten Kunstpreis auf der Triennale für farbige Graphik in Grenchen/Schweiz. 1964 ie4hat Elisabeth Axmann nach Hamburg um, wo sie seither als freischaffende Malerin, Graphikerin und Fotografin arbeitet. Seit 1974, dem Jahr ihrer ersten Einzelausstellung in Hamburg, wird sie den sogenannten Norddeutschen Realisten zugerechnet. Es folgen zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland in namhaften Galerien, Kunstvereinen, Museen und auf Kunstmessen, darunter auch auf der Art Basel (1983). Seit 1987 ist Elisabeth Axmann mit dem Lyriker Ferdinand Blume-Werry verheiratet. Einige seiner Gedichte sind es auch, die das Thema „Drachen“ auslösen.


zurück...