Finissage: Samstag, 8. März 2008. 17.00 Uhr
Konzert "Nachklänge" mit Theo Jörgensmann, Jazzklarinette. Beginn 18.00 Uhr.

THEO JÖRGENSMANN „NACHKLÄNGE "
Lebenshilfe-ZertifikatEr zählt zu den führenden europäischen Klarinettisten im zeitgenössischen Jazz sowie in Grenzbereichen von Jazz und Neuer Musik. Er hat die Renaissance der Klarinette in der lmprovisationsmusik der Gegenwart mitgestaltet und praktische wie theoretische Beiträge zum Thema der musikalischen Zeit ( auch in Form einer gemeinsamen mit Rolf Dieter Weyer verfassten Ethik der Improvisation ) geleistet. „In Deutschland hat Theo Jörgensmann das Erbe Dolphy's weitergeführt".
(FAZ) Bei ihm ist die Klarinette nicht nur definiert durch die Klangfarbe, sondern er arbeitet jenseits von vorgegebener instrumental austauschbarer Komposition mit den für dieses Instrument typischen Tonfolgen; der Inhalt bestimmt , die Form tritt zurück; weiter ist kaum einer.
Theo Jörgensmann wankt, als er die Bühne verlässt. Menschen wie er spielen täglich um ihr Leben - und um unseres.

(Frankfurter Rundschau)