WAZ 20.04.2007 / HERNE

Fotos vom Leben am Kanal

Mit dem Buch "Am Kanal" sind die Fotografien der Herner Fotografin Brigitte Kraemer über das Ruhrgebiet hinaus bekannt geworden. Jetzt zeigt die Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 eine Auswahl ihrer Fotos in einer Ausstellung.

Seit 1992 beschäftigt sich Brigitte Kraemer mit dem Thema Kanal. In Farb- und Schwarz-Weiß Fotos hat sie das Leben an den Ufern der verschiedenen Wasserstraßen, die das Ruhrgebiet durchziehen, festgehalten.

Es sind stimmungsvolle Bilder zu unterschiedlichen Jahreszeiten entstanden. Wenn sich im Winter der Raureif auf den Kanalwiesen festsetzt oder wenn die Lichter der Hafenanlagen nachts die Szenerie in eine fast unheimliche verwandeln. Das sind Bilder, die einfach nur schön sind.

Brigitte Kraemers Fotografien halten aber mehr als nur menschenleere Landschaften fest. Denn die Menschen des Ruhrgebiets haben sich die Ufer an den Kanälen längst als Lebensraum erobert. Da ist der Kanal nicht mehr industrieller Wasserweg, sondern bürgernaher Freizeitraum.

Brigitte Kraemers Bilder dokumentieren dieses Leben am Kanal, das geprägt wird von Arbeit und Freizeit. Es ist ein Alltag in der und mit der Natur. Da können die einen angeln, während sich die anderen von der Sonne bräunen lassen. Da wird mit dem Fahrrad gefahren oder auch gegrillt. Da gibt es Schwimmer im Kanal oder Ruderboote. Und alles zusammen schafft ein eindrucksvolles Portrait der Revier-Menschen.

Viele der Bilder hat man schon einmal gesehen. Insofern zeigt die Ausstellung nichts Neues. Aber sie macht noch einmal deutlich, dass Fotografien in einer Ausstellung ganz anders wirken können als in einem Fotobuch.

Eröffnet wird die Ausstellung "Am Kanal" am Samstag um 17 Uhr. Zur Einführung spricht Dr. Arnold Voss. Zu sehen sind die Fotografien von Brigitte Kraemer noch bis zum 13. Mai. Öffnungszeiten Sa, So 15-17 Uhr.
FH

Am Sonntag, 6. Mai, zeigt die Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 um 17 Uhr den Dokumentarfilm "Kanalkröpper" von Michael Maas.