"Die aus dem Wechselspiel der Elemente Licht, Farbe und Form amalgamierte abstrakte Harmonie, erzeugt eine Atmosphäre von Meditativer Stille und Nüchterner Poesie; Tageslicht und Tektonik werden zu einem subtilen Ganzen verschmolzen. Zwischen der skulpturalen Materialität der Holz- und Aluminiumelemente und der Immaterialität der Farb- Schatten entsteht ein Spannungsreicher Kontrast. Durch das Physikalische Phänomen der Farbprojektion führt der Künstler auf raffinierte Weise ein Bewegungsmoment in die ursprünglich zeitlos-statische Stille der asketischen Gitter- und Rahmen-Objekte ein: Zeit wird erfahrbar, indem Tageslichteinfall und wechselnde Lichtstimmungen das Kunstwerk modellieren" (Sabine Dorothée Lehner, München).
1964 geboren in Roermond, Niederlande
1983 - 1988 H.K.L. Sittard, Kunsterziehung und Bildhauerei II
1989 - 1991 Akademie der Bildenden Künste Maastricht Kunsterziehung und Bildhauerei I
1992 - 1996 Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Ben Willikens
1995 Meisterschüler
1996 Diplom - Debütantenpreis
1997 Projektförderung der Erwin und Gisela von Steiner Stiftung
1997 - 2004 Assistent am Lehrstuhl von Prof. Ben Willikens
2000 Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
2006 /2007 Lehraufträge an der Ruhr Universität Bochum und der Universität Essen