Ausstellungseröffnung: Sa., 30. 09. 2006 um 17.00 Uhr

Harald Hilscher führt in seinen Installationen und plastischen Arbeiten unterschiedliche Medien zusammen. Musikfetzen erfüllen den Raum, von irgendwo quieken Geräusche. Lichter blinken. Auf Monitoren rauschen leere Bilder. Manchmal sind Worte zu hören...
Die unterschiedlichen medialen Ebenen in Harald Hilschers Arbeiten überschneiden sich, ergänzen sich, überlagern sich. Sie stören sich, kontrastieren sich. Sie umkreisen immer ein Thema. Sie beziehen sich darauf, betrachten es von verschiedenen Seiten, erhellen unterschiedliche Aspekte, reflektieren die gesetzte Themenstellung ironisch. Sie schaffen so neue Zusammenhänge, in dem sie in der Wahrnehmung zur Gleichzeitigkeit zwingen. Betrachten und Zuhören gehören simultan zusammen. Betrachten und Zuhören, das Wahrnehmen von Verschiedenem nötigt zur Konzentration und zugleich zur eigenen Reflexion über das Wahrgenommene...
Dr. Falko Herlemann, Herne


1958 geboren in Haan/Rheinland
1979-1986 1986 Studium der Visuellen Kommunikation an den FH in Trier und Düsseldorf
Diplom bei Prof. Rudi Assmann, Illustration und Ulrich Tillmann, Fotografie
Projektförderung durch die Landesanstalt für Rundfunk NRW und der KunstStiftung NRW

Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund

ARBEITSBEREICHE
Licht- und Klang- Objekte und Installationen unter Verwendung von Xerografien

Lebt und arbeitet in Wuppertal