earthskyearth - das sind planetenartige, im virtuellen Raum des Computers entstandene Himmelskörper, deren Leuchtstrukturen auf Collagen von Nachtflugaufnahmen des Ruhrgebietes basieren. Die Projektion auf semi-transparente Stoffbahnen, die sich im Luftzug leicht bewegen, transportiert sie in den realen Raum. Klanglich untermalt wird die Situation durch ein digital moduliertes Signal aus dem Innern des Rechners, an dem die Animationen entstanden sind. [RR]


1969 geboren in Saarbrücken
1989-1999 Studium der Physik in Saarbrücken und Köln
1996 Diplom in Physik
1997-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPI für Kolloid- und
Grenzflächenforschung, Berlin und an der Universität Essen
1999-2000 Gaststudium an der Kunstakademie Düsseldorf
1999-2001 Atelierstipendium der Stadt Oberhausen
2000-2001 Fortbildung in Multimediagestaltung
seit 2002 Mitglied im BBK Westfalen
seit 2003 Mitglied im Künstlerhaus Dortmund
weitere Informationen unter http://www.rangsch.de.vu/